Follow:
Browsing Category:

Books

    Books

    Rezension: These Broken Stars – Lilac und Tarver von Amie Kaufman und Meagan Spooner

    Seit kurzem bin ich im Carlsen Bloggerverteiler, das hat mich natürlich sehr gefreut, da die Bücher des Carlsen Verlages mich schon seit meiner Kindheit begleiten, da fing natürlich mit Harry Potter an 🙂  Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich These Broken Stars – Lilac und Tarver von Amie Kaufman und Meagan Spooner zugeschickt bekommen habe. Anfangs war ich etwas skeptisch, da in vielen Rezension beschrieben wurde, dass es quasi die Neuversion von Titanic sei – nur eben im Weltraum. Allerdings stimmt das nur teilweise…

    weiterlesen

    Books

    Rezension: Calendar Girl -Verführt (Band 1) von Audrey Carlan

    Heiß geht es dieses Jahr her! Der Ullstein Verlag hat deswegen „Ein Jahr voller Leidenschaft“ ausgerufen und veröffentlicht die Calendar Girl Reihe von Audrey Carlan. Ich durfte den ersten Band schon vor der Veröffentlichung für euch lesen. Eigentlich bin ich ja nicht so für Erotikliteratur, aber das Buch fand ich richtig klasse! Wieso, erfahrt ihr wenn ihr weiterlest ;-D

    Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen, für 100.000 Dollar pro Monat – leicht verdientes Geld! Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals. Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Doch schon bei ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Auch Mias Auftraggeber im Februar, der Künstler Alec Dubois, ist eine Sünde wert. Als sie dann im März dem attraktiven Boxer Tony Fasano gegenüber steht, spürt sie, dass sie ihr Herz bereits verloren hat – im Januar …
    12 Monate, 12 heiße Abenteuer – #EinJahrVollerLeidenschaft schickt euch auf eine fesselnde Lesereise. Die heiße Romanreihe „Calendar Girl“ von Audrey Carlan gilt als das nächste „50 Shades of Grey“ und ist in den USA bereits ein Mega-Erfolg. Mit „Calendar Girl – Verführt“ erscheint am 27.06. der erste Band endlich auch in Deutschland.


    Wenn ihr mir schon länger folgt, wisst ihr bereits, dass ich eigentlich kein Fan von Erotikliteratur bin. Allerdings mache ich bei „Calendar Girl“ eine Ausnahme – Das Cover sieht natürlich mega schön aus. Auch die Sprache im Buch ist leicht verständlich und es liest sich sehr flüssig, ich habe es in wenigen Tagen durchgelesen.  Natürlich brauch man keine tiefe Handlung erwarten, aber das Buch ist eine gute Unterhaltung für zwischendurch. Die Sexszenen sind eher harmlos und auch nicht so „bescheuert“ geschrieben. Wenn ich da zum Beispiel an „Royal Passion“ denke, wo ich echt angewidert war von den Beschreibungen, ist das bei „Calendar Girl“ echt okay. Neben den Erotik Szenen geht es aber auch viel um Romantik und Liebe. Denn jeder der drei Männer, die Mia kennenlernt ist komplett anders und sie ähneln sich nicht im geringsten. An dieser Stelle möchte ich aber auch nicht zu viel verraten 🙂 


    Die Handlung ist auch passend und nachvollziehbar. Mia braucht schnell Geld um ihren Vater zu helfen, sie ist so verzweifelt, dass sie als Escort Girl anheuert. Ich wurde mit Mia schnell warm, sie ist ein schlaues und hübsches Mädchen und wirklich nicht naiv. Es gibt schließlich viele Mädels, die für schnelles Geld mal als Escort Girl anheuern. Also ist das Motiv nicht einfach aus der Luft gegriffen, wie viele andere Mädels es in ihren Rezensionen geschrieben haben. 
    Mir gefällt auch, dass das Buch in einzelne Kapitel eingeteilt ist, für jeden Monat eines. So hat man quasi drei Kurzgeschichten in einem Buch, mit einem großen Handlungsstrang. Das Buch ist teil einer 4-teiligen Reihe, die im laufe des Jahres veröffentlicht wird und je drei Monate der Geschichte erzählt. 
    Dieses Buch ist für alle geeignet, die Shades of Grey lieben und auch die After-Reihe verschlungen haben. Ich würde auch sagen, dass es eine nette Einstiegsgeschichte für die Erotikromane ist, da die Sexszenen auch nicht übertrieben sind. Es geht auch nicht zu 100% um Erotik, sondern auch um Liebe, Romantik und Beziehungen.

    von 5 Herzchen
    „Calendar Girl – verführt“ (Band 1) von Audrey Carlan
    Erscheinungsdatum: 27.06.2016
    Verlag: Ullstein
    Taschenbuch, 368 Seiten
    € 12,99 [D]  € 13,40 [A]
    Auch als Ebook erhältlich

    ISBN-13 9783548288840

    Buch Website mit Leseprobe


    Und wäre das auch ein Buch für euch?
    Oder habt ihr es schon gelesen?

    In freundlicher Kooperation mit Ullstein
    Produkte wurden zu Testzwecken vom 
    Unternehmen zur Verfügung gestellt.

    Books

    Rezension: Black Rabbit Hall von Eve Chase

    Black Rabbit Hall von Eve Chase ist der erste Familienroman, den ich gelesen habe. Er ist auch gleichzeitig ein dramatischer Historienroman und ich muss sagen: Es hat mir wirklich Spaß gemacht, das Buch zu lesen! Die eher düstere Geschichte steckt voller spannender Wendungen… weiterlesen
    Books

    Rezension: Bildband über Oscar de la Renta

    Oscar de la Renta ist berühmt für seine edlen und wunderschönen Roben, mit denen sich jede Frau wie eine Prinzessin fühlen kann. Bevor er ein gefeierter Designer wurde, machte er eine Ausbildung bei Balenciaga und von dort ging es direkt weiter nach Lanvin und Balmain. Nebenbei führte er auch seine eigene Marke unter seinem Namen. Im Oktober 2014 starb der Modeschöpfer an Krebs. 
    Das Fine Arts Museum San Francisco hat in Zusammenarbeit mit dem Modehaus von Oscar de la Renta, seiner Familie und André Leon Talley, dem ehemaligen Vogue Redakteurin und Freund von de la Renta im Frühling 2016 eine Ausstellung über sein Leben und sein Wirken eröffnet. Passend dazu erschien auch dieser Ausstellungskatalog mit beeindruckenden Bildern und interessanten Essays über Oscar de la Rentas Lebenswerk. Für echte Fashionista ein richtiges Highlight!

    Präsidentengattinnen und Berühmtheiten aus der Welt der Reichen und Schönen trugen seine Kleider. Dieser Band präsentiert die Kreationen, die Oscar de la Renta zu einem der weltweit wichtigsten Modedesignern gemacht haben. Das Buch folgt de la Rentas Werdegang von den Jugendjahren in der Dominikanischen Republik über seine frühen Lehrjahre in Spanien, der Zeit als gesuchter Designer für internationale Modehäuser bis hin zur Gründung seines eigenen Labels Oscar de la Renta. In brillanten Farbabbildungen sind de la Rentas Kleider für Glamourgrößen wie die Schauspielerin Sarah Jessica Parker oder die Sängerin Taylor Swift ebenso zu bestaunen wie seine Exklusiventwürfe für die First Ladies Hillary Clinton und Laura Bush. Die Textbeiträge des Bandes widmen sich eingehend der Entwurfstechnik und den Stildimensionen de la Rentas und beleuchten, wie seine visionären Entwürfe die Welt der Haut Couture bis heute verändert haben. Eine beeindruckende Hommage an einen großen Modeschöpfer und einzigartigen Menschen.

    Ich war direkt hin und weg von dem Buch und dem wunderschönen Einband, das eine Mischung aus Bildband und Essay-Sammlung ist. Das Buch ist 279 dick und 30 cm groß. Mir hat vor allem die Erinnerung von André Leon Talley an Oscar de la Renta gefallen, ein sehr persönliches Essay. Man merkt, dass die Beiden sehr verbunden waren. Man erfährt viel über die Anfänge von Oscar de la Renta und seinen Skizzen, bis hin zu den atemberaubenden Bildern der Werbekampagnen. Ihr werdet auch diverse Promis in Oscars Roben auf den Bildern finden. 
    Oscar de la Renta ließ sich auch oft von den verschiedenen Styles der Kontinente  inspirieren. Man sieht Kleidung die durch spanische, asiatische und russische Stile geprägt wurden, sowie florale Mode, die durch Gärten inspiriert wurden. Zum Schluss gibt es noch seine legendären Ballroben zu betrachten. Einfach wunderschön. Ich hätte gerne alles einmal in meinen Kleiderschrank gebeamt ;-D
    Ich bin wirklich begeistert von dem Katalog zur Ausstellung, ich habe auch schon ein paar andere Mode Bildbände, aber da fehlt irgendwie der persönliche Touch, den dieses Buch definitiv hat! Beeindruckende Bilder und Entwürfe gepaart mit interessanten Essays über Oscar de la Renta. Für mich ist das als Fashion Begeisterte ein totales Liebhaberstück <3 
    von 5 Herzchen
    Jennifer Park: Oscar de la Renta
    Erschienen: 22.02.2016 // Sprache: Englisch
    279 Seiten // ISBN: 978-3-7913-5523-8


    Werbungin freundlicher Kooperation mit Randomhouse,
    Produkte wurden zu Testzwecken vom 

    Unternehmen zur Verfügung gestellt.

    Books

    Rezension: „Mein bester letzter Sommer“ von Anne Freytag

    Ich habe diesen tollen Roman innerhalb von drei Tagen verschlungen, „Mein bester letzter Sommer“ von Anne Freytag ist eine bittersüße Geschichte für den Sommerurlaub über die erste große Liebe, allerdings ohne Happy End. Dieses Buch hat mich wirklich sehr berührt und ich kann es euch wirklich nur ans Herz legen, auch wenn das Thema der Geschichte „schwere Kost ist“…

    weiterlesen