Follow:
Browsing Category:

Beauty

    Beauty

    Tipps für gesunde und gepflegte Haare

    Haare leiden im Sommer ganz besonders, durch Sonnenstrahlen und Salz- oder Chlorwasser können die Haare schon mal mehr leiden als sonst. Umso wichtiger ist deswegen die richtige Pflege. Dabei setzte ich schon seit längerem auf ganz bestimmte Produkte, die meine blonde Mähne pflegen und vor Spliss schützen.

    weiterlesen

    Beauty

    Review: Pink Box – Shopping Queen Edition

    Diesen Monat kam bei mir auch die Pink Box – Shopping Queen Edition an, darüber habe ich mich sehr gefreut und war auch schon sehr auf den Inhalt gespannt. Ich konnte mir nämlich noch nicht so ganz vorstellen, was da wohl drinnen sein wird…

    Die Pinkbox kam in einer süßen Box mit dem Shopping Queen Logo bei mir an. Das gab es noch zwei Leseproben, unter Anderem von Guido Maria Kretschmars Buch „Anziehungskraft -Stil kennt keine Größe“ und die aktuelle Ausgabe des Couch Magazins.

    Das fand ich echt gut, da ich ja auch sehr gerne lese und Guidos Buch dazu natürlich total zum Thema passt. Wäre da jetzt auch nichts von Guido drinnen gewesen wäre ich enttäuscht gewesen ;-D Er ist ja quasi Mr. Shopping Queen und seine Sprüche sind legendär.

    ________

    Olaf Tagescreme, 007 for Women II Body Lotion & Le Parfumeur Duschbad „Mademoiselle“
    Olaz Total Effects Tagescreme: Die Anti-Aging Creme soll federleicht auf der Haut sein und super schnell einziehen. Außerdem hat sie LSF 15.
    007 For Women II Body Lotion: Ich hatte bisher noch nicht an einen der 007 Düfte geschnuppert, weil ich ehrlich gesagt kein James Bond Fan bin, aber der Duft der Bodylotion ist echt angenehm und ich bin positiv überrascht, dass sie schnell einzieht ein auch wirklich schnell ein weiches Hautgefühl hinterlässt. Den Duft würde ich als etwas schwerer mit einer leichten frische beschreiben. 50ml für 3,32€

    Le Parfumeur Mademoiselle Duschbad: Das Produkt lag bei mir in Originalgröße in der Box und fällt direkt durch seine fast neonpinke Verpackung auf. Der Duft soll frisch-fruchtig sein, aber mich erinnert es eher an Männer Duschgel. Ist jetzt nicht wirklich meins, aber Geschmäcker sind ja verschieden. 200ml kosten 14,75€

    Batiste Dry Shampoo & Etre Belle Lippenstift
    Batiste Trockenshampoo: Hätte ich auch gerne in Originalgröße genommen ;-D Also ich bin echter Batiste-Fan und nutze es gerne mal als Alternative zum waschen. Da meine Haare sehr schnell nachfetten und ich die eigentlich jeden Tag waschen muss, was aber auch nicht so gut für die Haare ist. Mit dem Batiste Trockenshampoo kann ich einen extra Tag raushauen. Kann ich wirklich nur empfehlen! 50 ml kosten 1,79€
    Etré Belle Lippenstift: Der Lippenstift hat mich auf den ersten Blick an meine Chanel Rouge Allure Lippis erinnert, quasi ein perfekter Dupe und auch mit dem Klickverschluss. Aber wenn man ihn in die Hand nimmt, merkt man, dass er nicht so hochwertig ist wie die Chanel Lippis, die besser verarbeitet sind. Die Farbe finde ich allerdings wirklich schön, ein knalliges rot das auch einigermaßen lange hält. Also perfekt für Jeden, der einen Chanel Lippis besitzen möchte, aber nicht das Geld dafür ausgeben will. Denn auf den ersten Blick fällt das wirklich nicht auf und der EB Lippi kostet nur 1/3 von dem Chanel Lippi 🙂 4,5ml kosten 9,90€

    Fazit 

    Meine erste Pinkbox und die Ausbeute ist ganz gut – zwar hätte ich gerne auf das große Duschbad verzichten können und dann lieber dafür eine Originalgröße von dem Batiste Trockenshampoo gehabt, aber ich kann trotzdem nicht wirklich klagen. Die Produkte sind total okay für den Box Preis und ich hätte zum Beispiel nie selber das 007 Parfüm getestet, eben weil ich James Bond blöd finde. Aber die Produkte sind trotzdem gut 😀 Also so eine Box bietet auch die Chance über den eigenen Beauty-Horizont zu schauen. Allerdings muss ich dazu auch sagen, dass ich eine „Test Box“ hatte, wenn man bei Pinkbox angemeldet ist, kann man ein Beautyprofil ausfüllen und bekommt dann Produkte die zu einem passen. Ich hatte jetzt eine allgemeine Box. Deswegen denke ich, dass es dann nur halb so schlimm ist wenn man ein Beautyprofil hat und zugeschnittene Boxen bekommt. Dazu bekommt man dann auch eine Zeitschrift, diesmal war es die Couch die ich mir auch so gerne mal hole und Leseproben, was mich als kleine Leseratte auch sehr gefreut hat.
    Die Shopping Queen Box fand ich auch sehr cool und wird auch definitiv noch irgendwie wiederverwertet ;-D  Die Box kann man übrigens einmalig bestellen oder gleich Abos abschließen. Ich finde den Preis von 14€ auch vollkommen okay und kann euch die Box bedenkenlos empfehlen.

    Wenn ihr mehr über die Pinkbox erfahren wollt, schaut doch auf der offiziellen Website vorbei.
    Wie gefallen euch die Produkte? Seid ihr selber auch Pinkbox Kundinnen? 
    Wenn ja, was hattet ihr denn drinnen? 🙂
    Werbung
    In freundlicher Kooperation mit Pinkbox
    Produkte wurden zu Testzwecken vom 
    Unternehmen zur Verfügung gestellt.

    Beauty

    Review: Glossybox Mai – Classy Queen Edition

    Dank des lieben Teams von Glossybox hatte ich die Chance die Glossybox Classy Queen Edition zu testen. Es war das erste Mal, dass ich eine solche Box bekommen habe und muss sagen: Ich bin positiv überrascht!


    Schon beim auspacken hatte ich richtig Spaß, da man wirklich merkt, dass schon viel Wert auf die Verpackung gelegt wird: In einem schönen und robusten rosa Karton kommen die Produkte des Monats zu einem nach Hause. Dabei sind sie noch in Seidenpapier eingewickelt und mit einer Schleife verschlossen. Das macht wirklich einen guten ersten Eindruck. Dazu bekommt man noch ein kleines Magazin, in dem ein paar Tipps stehen und die Produkte aus der Box vorgestellt werden.


    In meiner Box waren Reinigungstücher für das Gesicht von Nivea, eine Gesichtsmaske von Unna, eine Mascara von Icona Milano, ein Cremepröbchen von Sans Soucis, ein Catrice Nagellack sowie die Fiberplex Haarkur von Schwarzkopf und eine Heilerde Gesichtsmaske von Luvos. 
    Schwarzkopf Fiberplex No. 3, Unani derma defense Gesichtsmaske, Sans Soucis 24h Feuchtigkeits Gesichtscreme
    Schwarzkopf Fiberplex No. 3 Bond Maintainer: Die Haarkur habe ich direkt mal getestet, da ich meine Haare einmal täglich Föne und auch gerne mal den Lockenstab benutze kam sie mir gerade recht: Sie soll die Haare vor Stylingschäden schützen. Man soll sie 1-2 Mal in der Woche für 5-10 Minuten ins feuchte Haar einmassieren. Klang natürlich echt toll, allerdings haben sich meine Haare danach total strohig angefühlt und gar nicht schön. 100ml kosten 21,50€
    Unani dermo defense face mask: Schon beim öffnen der Glossybox strömt mir die Duft dieser Gesichtsmaske entgegen. Sie riecht blumig-frisch und sehr intensiv. Also nichts für Leute, die gerne Geruchsneutrale Produkte mögen ;-D Ich finde den Geruch aber echt gut! Die Maske habe ich jetzt schon zwei Mal benutzt und sie tut was sie tun soll, meine Poren sehen danach feiner aus und mein Gesicht wirkt frischer. Allerdings finde ich es komisch, dass die Maske bei mir ein bisschen ins Gesicht einzieht. Nach 10 Minuten warten ist nicht mehr viel zum abwaschen da. Trotzdem finde ich die Maske richtig gut und werde sie noch weiter nutzen. Mir gefällt auch, dass sie nicht an Tieren getestet wird und biologisch abbaubar ist. 100ml kosten 15,99€
    Sans Soucis Aqua Benefits 24h Pflege: Mein absoluter Liebling der ganzen Box! Ich finde es schade, dass die nicht in Originalgröße dabei war. Ich bin wirklich total begeistert von der Creme, sie ist ohne Parabene und Mineralöl frei und sorgt dafür, dass mein Teint frisch aussieht und sich total weich und sanft anfühlt. Meine Haut sieht auch straffer aus und sie pflegt wirklich super! Die werde ich mir definitiv noch nachkaufen 🙂 Preislich ist die nämlich auch echt okay: 50ml kosten 23 €

    Icona Milano Mascara, Nivea Reinigungstücher und Catrice Nagellack
    Icona Milano Mascara: Mit der wasserfesten Mascara soll man angeblich ein ausdrucksstarkes Augen Make-Up zaubern können, das auch großem Drama stand hält. Meine Wimpern sind nach dem benutzen zwar tiefschwarz, aber die Mascara zaubert kein Volumen und meine Wimpern verklumpen damit wie kleine Fliegenbeine. Die Mascara finde ich jetzt nicht so der Knaller. 10ml kosten 16,50€

    Catrice Nagellack Nr. 108 „The Very Berry Best“: Ich finde die Farbe des Lacks super, ich habe bereits einige Lacke der Marke in meiner Sammlung und bin immer mit dem Preis-Leistungsverhältnis zufrieden. Mit Unter- und Oberlack hält sich der Catrice Nagellack locker eine halbe Woche bei mir. 10ml kosten 2,79€

    Nivea Creme Pflege Reinigungstücher: Seit ca. einer Woche benutze ich die Abschminktücher jetzt und finde sie richtig gut. Normalerweise habe ich immer die von Balea und man merkt da definitiv einen Unterschied. Nach dem reinigen ist meine Haut durch die Balea Tücher immer sehr trocken, das habe ich mit den Nivea Tüchern definitiv nicht. Sie sind auch sehr schön weich auf der Haut und kriegen auch alles weg gezaubert. Die werde ich auch weiterhin benutzen 🙂 25 Stück kosten 1,69€


    Fazit

    Ich bin wirklich positiv überrascht von der Glossybox: Die Produkte sind hochwertig und übersteigen den eigentlichen Preis der Box auf jeden Fall. Die Glossybox kostet um die 14€ pro Monat, meine Produkte haben alle zusammen knapp 60€ gekostet. Also eine wirkliche Ersparnis. Wenn man ein Abo hat kann man auch Angaben zu seinen Vorlieben machen und kriegt dann eine zugeschnittene Box, damit es nicht zu böse Überraschungen kommt. Ich fand des ganz toll mich mal überraschen zu lassen und nun Produkte testen kann, die ich mir sonst wahrscheinlich nicht geholt hätte.
    Klar kann es vorkommen, dass man auch mal Produkte drinnen hat, die einem nicht so zu sagen, aber die kann man ja dann Notfalls noch verschenken ;-D Wenn ihr euch für so eine Box interessiert, dann kann ich euch die Glossybox nur empfehlen! 🙂

    Mehr Infos über die Glossybox findet ihr auf der offiziellen Website!
    Habt ihr selber auch eine Beautybox abonniert? 
    Falls ihr die Glossybox selber habt, wie findet ihr die Produkte? 
    Lasst es mich wissen!
    <3

    Werbung
    In freundlicher Kooperation mit Glossybox
    Produkte wurden zu Testzwecken vom 
    Unternehmen zur Verfügung gestellt.

    Beauty

    Blogparade im Mai: Meine Beauty Klassiker

    Das Glossybox-Team hat zur Blogparade aufgerufen und da mache ich natürlich direkt mal mit und stelle euch meine absoluten Beauty Klassiker vor, die in keinem Schminktaschen fehlen sollten!
    Ich stehe total auf ein klassisches Make-Up: Schwarzer Eyeliner, roter Lippenstift und ein gutes Parfüm. Das hat auch damit zutun, dass Power-Frauen wie Coco Chanel und Audrey Hepburn meine Heldinnen sind. Diese Frauen verkörpern für mich ein klassisches Beautyideal.

    Der perfekte rote Lippenstift von Chanel

    Chanel Rouge Allure in „Passion“
    Wie ihr bereits wisst, bin ich ja absolute Chanel Liebhaberin und ich steh auch wirklich 100% hinter den Beautyprodukten der Marke. Mir haben es vor allem die tollen Lippenstifte angetan, deswegen bin ich der Meinung, dass ein roter Chanel Rouge Allure Lippenstift in keiner Schminktasche fehlen sollte. Mich überzeugend die Haltbarkeit und die tollen Farben der Rouge Allure Lippis. Einmal aufgetragen hält er auch einen großen Biss ins Croissant problemlos aus. Außerdem wird der liebste beim Küssen auch nicht eingefärbt 😉 Auch die Verpackung der Lippenstifte macht was her: Die Rouge Allure Lippenstifte haben alle diesen Klick-Verschluss, den ich total toll finde und auch echt was her macht. Man merkt definitiv, dass es kein 2€ Lippi aus der Drogiere ist. Die Lippenstifte von Chanel gibt es in sämtlichen Farben und rot Tönen, rot war übrigens auch die Lieblingsfarbe von Coco Chanel, wenn es um Lippenstifte geht.
    Meine Liebe zu Chanel kommt daher, dass Mademoiselle Chanel wohl für mich eine klassische Beautyqueen war: Stets adrett und schick gekleidet, Perlenketten und perfektes Make-Up. Dabei war sie auch eine Rebellin und hat die Modewelt und die damalige Gesellschaft mit ihren Ideen auf den Kopf gestellt, sie war also schon damals ein echter #Girlboss und ist deswegen auch ein Vorbild für mich. Mit Ausdauer und Leidenschaft hat sie sich ihre Träume erfüllt und das können wir genauso machen! 

    Der klassische schwarze Eyeliner

    Manhattan Dip Eyeliner
    Ein weiteres klassisches Beautyprodukt ist der schwarze Eyeliner. Ich benutze sehr gerne den Manhattan Liquid Eyeliner. Mit etwas Übung hat man auch den perfekten Schwung raus. Der Eyeliner von Manhattan hält auch einen ganzen Tag locker aus ohne zu verwischen oder zu verblassen.
    Seit ich denken kann, habe ich mit meiner Oma alte Filme gesehen. Dabei sind Audrey Hepburn, Marylin Monore und Grace Kelly meine Leinwandheldinnen mit Eyeliner geworden. Ich mag diesen klassischen Look der 60er mit den schönen Cateyes. Audrey Hepburn sticht dabei natürlich total raus, mit ihr verbindet man den Eyeliner sofort. Aber auch Marylin Monroe und Grace Kelly wussten wie man die Augen gekonnt in Szene setzt. Diese drei Damen haben mich auch vom Make-Up her sehr geprägt, ich mag die Kombination schwarzer Eyeliner und rote Lippen total. Sie sind für mich ebenfalls klassisch-elegante Beautyqueens, die auch von ihrem Inneren her wunderbare Frauen waren, ich bin immer zutiefst beeindruckt von Audrey Hepburns sozialen Engagement. Sie war nicht nur eine schöne Schauspielerin, sondern eine Frau, die sich auch mit UNICEF für die Menschen in der 3. Welt stark gemacht hat. 

    Die Krönung: Das passende Parfüm

    Chanel Chance eau Vive, Coco Noir & Allure
    Die Krönung für einen klassischen Look ist definitiv das Parfüm, mittlerweile sind so viele auf dem Markt, dass man Stunden in der Parfümerie verbringen könnte, auf der Suche nach dem perfekten Parfüm. Für mich sind Chanel Parfüms die Klassiker schlechthin. Schon Marylin Monroe hat das ikonische Chanel No. 5 zu ihrem Liebling gekürt und damit einen regelrechten Hype um das Parfüm ausgelöst. Da ich mich noch ein wenig zu jung für No. 5 fühle, da es doch recht herb ist in der ursprünglichen Form, habe ich Allure, Coco Noir und Chance eau Vive zu meinen Parfüms erklärt. Jetzt im Frühling und auch im Sommer trage ich gerne Chance eau Vive, ein fruchtig frischer Duft mit einer hölzernen Grundnote. Im Herbst und Winter benutze ich gerne Coco Noir und Allure. 
    Die beiden Düfte sind etwas schwerer und herber. Ich weiß, dass das nicht jederfraus Geschmack ist, aber schwere Parfüms haben für mich was „erhabenes“, meine Oma hat immer gerne schwere Parfüms getragen und ich habe den Duft von ihr noch heute in der Nase. Ich denke dabei immer daran, wie sie mir ihren Schmuck angelegt hat und ich mit ihrer kleinen schwarzen Ledertasche „Feine Dame“ spielen durfte. Ich glaube, dass ich daher schwere Düfte so gerne habe, sie erinnern mich immer an meine Kindheit und meine Oma, die ich immer total elegant war für mich: Eine total „feine Dame“.
    Jede (junge) Frau sollte ihren „Signatur Duft“ haben, einen Grundton der sich durch all ihre Parfüms zieht wie ein roter Faden und mit dem sie sich auch gut und stark fühlt. Make-Up und Parfüm können einem zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen, mit den klassischen Beautyprodukten kann sich jede Frau wie eine Power-Frau fühlen.
    Was sind eure klassischen Beautyprodukte? Worauf könnt ihr nicht verzichten?

    Wenn ihr auch bei der Glossybox Blogparade mitmachen wollt, könnt ihr das hier tun.
    Zu Gewinnen gibt es eine tolle Fendi „Baguette“ Bag 🙂
    Beauty

    Review: Essence „Juice it!“ LE

    Vor kurzem kam bei mir ein Päckchen von Essence an, ich durfte die LE „Juice it!“ testen und möchte euch heute die fruchtig-süßen Produkte in tollen Sommerfarben vorstellen 🙂 

    Eins vor ab: Die Limited Edition ist nur noch bis Ende Juni 2016 zu bekommen!
    Wenn ihr mehr über die Produktpalette erfahren wollt, besucht die Essence Website,
    dort seht ihr auch die anderen Farben der LE 🙂 

    Für die Lippen

    Der Lipbalm „01 Pretty, with a cherry on top“ in Kirschform ist für mich ein echtes kleines Highlight, er sieht einfach zuckersüß aus. Ich bin da ein kleines Verpackungsopfer ;-D Aber er riecht auch wirklich lecker und hat meine Lippen wirklich butterweich bekommen. Ein wirklich tolles Plegeprodukt 🙂
    Der Jelly Tint Lippenstift in „02 A Melon Miles Away“, ist jetzt nicht so der Hit. Er riecht sehr chemisch und als ich ihn aufgetragen habe, hatte ich auch einen sehr bitteren Geschmack auf den Lippen. Eine liebe Followerin von mir, hat sich den ebenfalls zugelegt und ihrer ist auch genauso chemisch riechend und bitter, also keine Fehlproduktion. Ich finde es aber ganz süß, dass er so durchsichtig ist, wie diese Lippenstiftlutscher, die man sich am Kiosk kaufen kann, nur schade, dass man ihn nicht benutzen kann…
    Zum Glossy Lipliner in „01 I love you cherry much“, kann ich nichts schlechtes sagen. Tolle Farbe und tut was er tun soll. Er hält auch recht lange und ist zum anspitzen. 

    Für die Nägel

    In meinem Päckchen waren die zwei der vier Nagellacke der „Juice it!“ LE: Jelly Peach und Jelly Watermelon. Die Farben sahen sehr schön auf, leider sind sie nicht wirklich deckend, der transparente Look ist aber gewollt. Jelly Peach hinterlässt dabei einen French Manicure Look, das finde ich ganz schön. Bei Jelly Watermelon hätte ich mich aber gefreut, wenn er decken würde weil ich diesen Farbton einfach toll finde. Ansonsten trocknen die Lacke sehr schnell und halten so lala, je nachdem was man so macht.

    Außerdem hatte ich noch duftende Nagelsticker dabei. Die finde ich echt toll und wirklich süß, vor allem die Melonen und Flamingos gefallen mir. Der Duft ist jetzt aber nicht so meins, aber da kann man ja mit Klarlack rübergehen. 

    Detangle Brush & Ball Blush

    Außerdem habe ich noch eine süßes detangle Brush in Melonen-Optik bekommen. Ähnliches Prinzip wie der Tangle Teezer. Ich finde das Aussehen echt schön, aber mal schauen, ob er auch dauerhaften Einsatz standhält. Die Borsten machen nämlich den Eindruck, dass sie sich schnell verbiegen. Ich bin damit aber gut durch meine Haare gekommen. So Bürsten eignen sich übrigens super, wenn man seine nassen Haare nie ordentlich gebürstet bekommt, mit denen detangle Bürsten komme ich immer schnell und schonen durch 🙂
    Und zu guter Letzt der Ball Blush in „You’re one in a Melon“, den finde ich wirklich super, weil man den direkt auftragen kann. Er ist auch sehr gut pigmentiert, lässt sich schnell auftragen und muss nach dem Auftragen verblendet werden. Mir ist auch aufgefallen, dass der Blush echt angenehm riecht. Er hält außerdem ziemlich gut.

    Fazit

    Meine Lieblinge sind der Ball Blush und der Kirschlipbalm. Beide Produkte sind echt klasse und sehen toll aus. Klare Kaufempfehlung! Der Jelly Tint Lippenstift hat mich allerdings enttäuscht, er sieht echt toll aus, schmeckt und riecht aber sehr chemisch. Ansonsten sollte jeder was bei der LE finden, bei den tollen sommerlichen Farben 🙂
    Habt ihr auch Produkte aus der LE? 
    Welches spricht euch auf den ersten Blick an?
    in freundlicher Kooperation mit Essence

    Produkte wurden zu Testzwecken vom 

    Unternehmen zur Verfügung gestellt.

    Beauty

    Meine Chanel Lippenstifte – Lohnt es sich?

    Jedes Mädel hat wohl seine Lieblingsmarke, wenn es um Kosmetik geht. Bei mir ist das eindeutig Chanel. Ich liebe nicht nur die Parfüms von Chanel, von denen sich bei mir auch schon einige angesammelt haben, sondern auch die Lippenstifte. Ich besitze fünf Lippenstifte und zwei Lipglosse von Chanel. Ich stelle euch meine kleine Sammlung vor und liste euch die Vor- und Nachteile der jeweiligen Produkte auf.

    Meine Sammlung ist überschaulich. Das liegt natürlich zu einen am Preis der Lippenstifte und Glosse (um die 30€), aber auch daran, dass ich „meine Farben“ habe: Rot und Rose Töne. Ich schlage bei Lippenstifte generell nicht oft zu, da ich der Meinung bin, dass man auch nicht eine rieeesen Sammlung braucht, wenn man eh nur einen Lippenstift auf einmal trägt. Lieber klein und fein und dann auch nur Farben, die auch wirklich nutze 🙂

    Lipgloss

     #46 „Giggle“ und Glossimer #104
    Generell finde ich die Lipgloss Farben sehr schön, allerdings sind Glosse ja generell klebrig auf den Lippen. Das ist auch bei den Chanel Glossen so. Meiner Meinung nach pflegen sie die Lippen aber auch toll mit Feuchtigkeit, ich kriege von Lipglossen schnell trockene Lippen, aber mit den Chanel Glossen habe ich das Problem nicht. Ich habe die Farben #104, ein leicht rosa-transparenter Gloss mit vielen rosa Glitzerpartikeln und #46 „Giggle“.
    #104 ist ein Glossimer und damit transparent. Auffallend sind die rosa Glitzerpartikel, die schon Paris Hilton ganz toll fand und den Lipgloss ständig getragen hat. Er lässt einen auch wirklich wie Barbie wirken, vor allem wenn man ihn auch noch über einen pinken Lippenstift aufträgt. Im Sommer trage ich ihn auch ab und an gerne mal.
    #46 ist ein normaler Lipgloss, der auch deckt. Es ist ein altrosa Ton, der schon recht dunkel auf den Lippen wirkt. Ich trage ihn gerne im Winter oder Abends. Er macht die Lippen auch wunderbar weich und trocknet sie nicht aus.

    Rouge Coco

    Links: #17 Orchidee // Rechts: #444 Gabrielle

    In meiner Sammlung finden sich auch zwei Rouge Coco Lippis von Chanel. Sie sind sehr weich und cremig auf den Lippen. Ich habe den etwas dunkleren #17 „Orchidée“ und #444 „Gabrielle“, benannt nach Mademoiselle Chanel persönlich, strahlt er in einem knallrot mit ein paar leichten Glitzerpartikeln. Ein wirklich tolles Rot.

    Die Rouge Coco Lippenstifte halten ganz gut, allerdings nicht so gut wie die Rouge Allure Lippis, das liegt aber auch an der cremigen Textur.

    Rouge Allure

    #18 (Sexy) //  #154 (Badine) // #104 (Passion)
    Nun zu meinen Lieblingen. Ich bin ein ganz großer Fan der Rouge Allure Lippenstifte von Chanel. Sie halten einfach ewig lang, auch wenn man was isst oder trinkt. Ein weiteres Highlight ist die „Verpackung“, die Rouge Allure Lippenstifte haben alle einen Klick-Verschluss, man klickt auf das Logo und man kann den Lippenstift auf der Hülle ziehen. Damit könnte ich echt stundenlang rumspielen 😀
    Die Textur der Chanel Lippenstifte ist sehr angenehm, man spürt die Lippis garnicht, wenn sie aufgetragen sind, denn die Textur ist nicht cremig oder klebrig. Ich weiß garnicht wie ich sie beschreiben soll, „wie eine zweite Haut“, so lässt sich das am einfachsten beschreiben. Die Lippis sind eher trocken, wenn sie aufgetragen sind. Sie lassen die Lippen aber trotzdem nicht austrocknen. 
    Ich habe die drei Farben #18 „Sexy“, #104 „Passion“ und #154 „Badine“
    #18 „Sexy“ ist ein dunkelroter Ton, den ich sehr gerne am Abend oder im Winter trage. Die Farbe wirkt sehr schick und peppt jedes Outfit auf. Allerdings lässt er mich auch blass wirken, da er sehr dunkel auf den Lippen ist. Da muss man sehr auf den Rest des Make-Ups achten, ansonsten sieht man schnell wie ein Grufti aus ;-D
    #104 „Passion“ ist ein schönes Rot. Er wirkt auch nicht knallig auf den Lippen, den kann man wirklich zur jeder Tages- und Jahreszeit tragen. Quasi ein Klassiker 🙂
    #154 „Badine“ ist ein helles Rosa, ich trage ihn sehr gerne im Sommer, die Textur dieses Lippis ist etwas anders, eher wie die der Rouge Coco Lippis. Trotzdem steht er den anderen Rouge Allure Lippenstiften in keinem Fall nach.

    Swatches 

    1. Rouge Allure #154 Badine

    2. Rouge Allure #104 Passion
    3. Rouge Allure #18 Sexy
    4. Rouge Coco #17 Orchidee
    5. Rouge Coco #444 Gabrielle
    6. Lipgloss #44 Giggle
    7. Glossimer #104

    Fazit

    Ich kann euch die  Rouge Allure Lippenstifte als Einstieg sehr empfehlen. Sie halten einfach am längsten und die Verpackung mit dem Klick-Verschluss ist einfach sehr hochwertig. Außerdem sind die Farben auch echt schön. Die Lipglosse sind jetzt nicht so der Knaller, sie kleben sehr, allerdings pflegen sie die Lippen auch und lassen sie nicht austrocknen. 
    Habt ihr schon Chanel Lippenstifte und seid damit zufrieden? 
    Oder kauft ihr lieber mehr Lippis?