Follow:
Personal

Mein Jahresrückblick – Bye 2016, Hallo 2017!

Im Januar 2017 wird Madamecherie.de genau ein Jahr alt. Anfangs habe ich mich schwer getan mit dem Bloggen: Regelmäßige Blogposts, Netzwerken mit anderen Bloggern und natürlich auch den Blog voran bringen war alles noch Neuland für mich. Hätte man mir Anfang 2016 gesagt, dass ich am Ende des Jahres über 12.000 monatliche Leser habe, hätte ich ihn für verrückt gehalten. Mittlerweile ist das Bloggen für mich mehr als nur ein kleiner Zeitvertreib, sondern schon fast ein kleiner Job der monatlich mehrere Stunden Arbeit verschlingt. Deswegen möchte ich ein kleines Blogger Resümee ziehen: Was lief gut, was nicht so und was hat mir am besten gefallen?

Aller Anfang ist schwer

Zu beginn des Jahres habe ich eher planlos drauf los geschrieben und veröffentlicht wann es mir gerade passte. Damals habe ich mir noch keine Gedanken um die besten Postingzeiten und Regelmäßigkeit gemacht. Ich hatte bereitsvorher schon ein paar Blogs, bin aber nie wirklich am Ball geblieben. Dieses Jahr habe ich es aber auch voll durchgezogen, dabei hat mir auch mein eigener Redaktionsplan geholfen. Dort habe ich alle Blogposts aufgeschrieben und farbig markiert, damit ich auf einem Blick sehen kann, welches Thema vernachlässigt wird und worüber ich ein bisschen zu oft schreibe.

Die Seitenaufrufe und Besucherzahlen wachsen

Da ich ja aus dem Marketingbereich komme, wusste ich sofort, dass ich auf gutes SEO achten muss, wenn ich meine Blog voran bringen möchte. Das habe ich auch gemacht und lustigerweise sind meine meist geklickten Blogposts welche, bei denen ich das nie erwartet hätte: Mit über 10.000 Aufrufen ist meine Review: Matte Lipcream von Trend it Up! der meistgelesene Blogpost in diesem Jahr. Auf Platz 2 sind meine 55 Blogpostideen für den Notfall! und ebenfalls gerne geklickt habt ihr Bloggen für Anfänger II – Reichweite aufbauen und Leser binden.

So richtig durch die Decke ging mein Blog übrigens, als ich angefangen habe über Facebook meine Blogposts zu teilen. Anfangs wollte ich das nicht machen, weil ich schiss hatte, dass mein Freundeskreis sich darüber lustig macht. Aber alle finden super, was ich mache und vor allem meine Freundinnen freuen sich immer über Beauty PR-Samples ;-D Da habe ich mir schon eine kleine Kiste eingerichtet, an der man sich bedienen kann.

Meine ersten Blogger Events!

Ich durfte auch dieses Jahr schon auf ein paar kleinere Blogger Events unter anderem The Gallery Düsseldorf. Dort habe ich auch ein paar liebe Bloggermädels endlich mal kennengelernt und zwar Ivy (Ivy&Ella), Lara (Lara Ira) und Michaela (Foxytrash). Es war echt toll mal den Tag mit ein paar Mädels zu verbringen, die auch bloggen und instagrammen und man sich so auch mal austauschen konnte, um festzustellen, dass jede irgendwie ähnliche Blogger/Instagram Problemchen hat. Außerdem konnte ich von den Mädels auch ein paar Tipps sammeln und es entstanden die ersten Freundschaften.

Meine liebste Nerd-Prinzessin Lea von Grünscheid (Liberiarium), die mich übrigens darin bestärkt hat wieder zu bloggen (vielen lieben Dank nochmals), hat mich auch zu ihrem privaten „Blogger Event“ eingeladen: Einer Büchertauschparty mit Buchbloggern! Gibt es etwas besseres? 😀 Soooo viele tolle Bücher und natürlich genauso coole Leute, deren Blogs ich schon länger folge: Saskia (Who is Kafka?), Philip (Book Walk), Sanne (Papierplanet) und Bianca (Die Literatouristin) <3 Ich freue mich schon auf die nächsten Buchmessen und hoffe, dass ich es 2017 auch endlich mal hinschaffe. Dieses Jahr musste ich ja quasi Last-Minute absagen, weil ich den Job in den Niederlanden bekommen habe 🙂

Instagram und der Algorithmus des Schreckens

Ich bin durch Instagram zum bloggen gekommen. Auf Instagram habe ich fleißig Bilder gepostet und eine kleine Leserschaft aufgebaut. Dieser Miniblog war auf Dauer nichts für mich. Deswegen habe ich auch mit dem Bloggen wieder angefangen. Nachdem Instagram im Frühjahr 2016 aber den neuen Algorithmus eingeführt, der die Bilder nur noch nach „Wichtigkeit“ einordnet, habe ich langsam den Spaß an der App verloren. Genauso wie für den Blog, habe ich mir Mühe mit meinen Instagrambildern gemacht, nur um dann hinter festzustellen, dass von meinen 7.000 Followern gerade mal 200 den Post sehen. Es gibt Statistiktools, mit denen man seine Like/Kommentar Rate messen kann, dort sehe ich dass seit dem Frühjahr alles stark abnimmt. Ich will nicht motzen, aber ich finde es einfach mega schade, denn ich habe gerne Kontakt mit meinen Followern und muss dann feststellen, dass sie meine Bilder nicht mehr sehen können.

Andersrum ist das natürlich ähnlich: Ich sehe kaum noch Posts von meinen Freunden, zwischen durch ist viel Werbung oder Bilder von irgendwelchen Instagramsternchen. Aber nichts persönliches mehr, nichts das mich interessiert.

Wer mir schon länger auf Instagram folgt wird wahrscheinlich festgestellt haben, dass ich dort momentan nicht mehr so aktiv bin. Das liegt daran, dass mir die App durch die ganzen Veränderungen keinen Spaß mehr macht, sondern eher Frust hervor ruft. Ich kann anstellen was ich will, aber letztendlich tümpeln meine Bilder irgendwo daher. Ich möchte mich deswegen mehr auf meinen Blog fokussieren, ich denke, dass Instagram in Zukunft genauso lahm wird wie Facebook. Danke Mark Zuckerberg!

Der nächste große Schritt: Umzug nach WordPress

Eigentlich hatte ich dieses Vorhaben erst zum Einjährigen geplant, dann wollte ich es doch in der letzten Woche von 2016 machen und schließlich wurde es dann die zweite Dezember Woche. Blogger hat nicht so funktioniert wie ich das wollte, Hosting und WordPress Layout waren schon einsatzbereit und dann habe ich mit meinem Freund los gelegt. Er hat mir echt total dabei geholfen, da ich mit Hosting vorher noch nie was am Hut hatte. Aber es hat alles wunderbar funktioniert. Hier und da ist der Blog noch in Bearbeitung, vor allem die alten Blogposts müssen nach dem Import nochmal alle überarbeitet werden. Das wird auch noch in den nächsten Wochen nach und nach geschehen. Im großen und ganzen bin ich jetzt aber vollkommen zufrieden!

Mein Ausblick für 2017

Ich hoffe, dass es 2017 genauso steil nach oben geht mit dem Blog, wie in diesem Jahr. Denn dadurch weiß ich, dass ich was richtig mache 🙂 Ich bin schon nach WordPress gewechselt und möchte nun noch mehr Netzwerken und noch mehr Blogger kennenlernen und Events besuchen. Ich möchte euch weiterhin interessante Blogposts und schöne Bilder bieten.

Ganz Streber like habe ich auch schon meinen Blogplan für den Januar fertig und es warten einige interessante Themen auf euch. Ich möchte eventuell auch die Kolumne wiederbeleben, durch den neuen Job muss ich momentan allerdings erst wieder meinen „Flow“ finden. Denn ich merke einfach, dass ich nach 8 Stunden im Büro am Computer nicht noch Abends zuhause am Bildschirm hängen will. Am Wochenende verbringe ich dann natürlich meine Zeit mit meinem Freund, aber ich hoffe, dass wir 2017 endlich das Kapitel „Wochenendbeziehung“ nach drei Jahren endlich schließen können und zusammen ziehen. Mit dem Job in den Niederlanden hat es ja schon geklappt!

Zum Schluss möchte ich mich noch bei dir da vor dem Bildschirm bedanken! Danke dafür, dass du auf meinem Blog vorbei schaust, Kommentare hinterlässt oder auf sämtlichen Social Media Kanälen folgst 🙂 Das motiviert mich weiterhin super Inhalte und Bilder zu liefern! Auf ein erfolgreiches, neues Jahr 2017!

Also Tschööö 2016, Hallooo 2017!

Wie war euer 2016 und was ist euer größter Wunsch für 2017?

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen...

12 Comments

  • Reply katy fox

    toller beitrag 🙂 schön, dass du schon so tolle erfolge mit einen blog feiern konntest 🙂
    ich habe meine blog seit august aber wie du sagst – mit dem aufwand ist es schon ein 2ter job 🙂 macht aber irrsinnig viel spaß
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    27/12/2016 at 15:02
    • Reply Madamecherie

      Hi Kathy,
      vielen dank! Finde man sieht sofort, dass du viel Arbeit in deinen Blog steckst! Sieht echt klasse aus dein Blog, ich wünsche dir auch ganz viel Glück im neuen Jahr

      LG Nina

      28/12/2016 at 12:05
  • Reply Mia

    Ein richtig schöner Beitrag! 🙂 der erste den ich von dir Lese und mir gefällt dein Schreibstil sehr. Auch toll, dass du Persönlichkeit mit einbringt. Ich stehe mit dem Blog von meinem Verlobten und mir noch sehr am Anfang der Reise und hoffe, irgendwann auch dort zu stehen, wo du stehst 😉 ich wünsche dir ein erfolgreiches Jahr 2017!

    28/12/2016 at 12:35
    • Reply Madamecherie

      Hi Mia,
      vielen dank für deine lieben Worte <3
      Ihr müsst einfach immer am Ball bleiben mit eurem Blog, dann wird das schon! Ich habe hier übrigens unter Lifestyle noch eine "Blogger Tipps" Katgeorie, vielleicht findet ihr da noch ein paar Ideen für euren Blog 🙂
      Ich wünsche euch auch ganz viel Erfolg 🙂

      LG Nina

      28/12/2016 at 12:42
  • Reply Julia

    Liebe Nina, ich bin gerade durch diesen Blogpost auf deinen Blog gestoßen. Du sprichst mir mit so vielen aus der Seele, ich habe meine Blog auch erst heuer gestartet und als eine meiner größten Schwächen immer schon würde ich meine Ungeduld bezeichnen. Aber es macht mir so viel spaß und das ist das wichtigste, darum bleib ich dran 🙂
    Außerdem hab ich noch eine ähnlichkeit gesehen 🙂 Deine Liebe zu den Niederlanden! Ich weiß zwar bis heute nicht was es mir da so angetan hat aber ich bin einfach ganz verliebt.
    Hab einen schönen Start ins Jahr 2017!
    Alles Liebe
    Julia

    28/12/2016 at 14:03
    • Reply Madamecherie

      Hi Julia,
      das ist ein lustiger Zufall 😀 Kommst du denn auch aus der Grenzregion zu den Niederlanden ursprünglich?Für mich gehörten die Niederlande ja schon immer irgendwie dazu, dann hatte ich auf einmal einen niederländischen Freund und jetzt habe ich auch dort 😀
      Aber die Niederlande sind einfach toll, die Leute sind alle nett und offen, man kann innerhalb von 2 Stunden durch das komplette Land fahren und es ist dort einfach total erholsam <3 Ich könnte jetzt noch stundenlang weiter schwärmen! 😀

      Danke für dein Feedback!

      LG Nina

      28/12/2016 at 15:11
      • Reply Julia

        Lustigerweise gar nicht. Ich komme auch Wien und habe mich 2012 spontan dazu entschlossen Holländische zu lernen. Hab das an der Uni dann bis zum Abitur Niveau gemacht 🙂 Aber bis 2015 hab ich nicht mal die Niederlande bereits 😀 darüber lachen die meisten! Jedenfalls bin ich jetzt so verliebt, dass ich alleine heuer 5 mal dort war.

        28/12/2016 at 16:06
        • Reply Madamecherie

          Haha das ist echt lustig über die Sprache sich ins Land zu verlieben 😀 Ich bin ja immer noch dabei die Sprache zu lernen und finde es einfach echt schwierig, weil es dem Deutschen so ähnlich ist. Dann denke ich „Nee das ist falsch, das klingt zu deutsch“ und dann war es doch richtig 😀

          Aber das nenne ich mal eine echt coole Geschichte, könntest du dir vorstellen dahin mal auszuwandern? 🙂

          28/12/2016 at 17:32
  • Reply Lisa

    Ein wirklich toller Beitrag! Wirklich tolle Erfahrungen konntest du machen. 🙂 Mach auf jeden Fall weiter so mit deinen Blog. 🙂
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

    28/12/2016 at 14:57
  • Reply Carolin

    Ein toller Rückblick! Ich finde es ist immer schön zu sehen, was sich in einem Jahr so alles entwickeln kann 🙂

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.com/

    28/12/2016 at 20:05
  • Reply Caroline

    Toller Beitrag liebes. Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Erfolg mit deinem Blog und nach einfach weiter so wie bisher; denn dann bin ich mir sicher das wir viel von dir lesen werden im Jahr 2017.
    Guten rutsch ins neue Jahr und ganz liebe grüsse

    Caroline | http://www.modesalat.com

    30/12/2016 at 19:59
  • Reply Christine

    Liebe Nina,

    so, nun bin ich bei dir 🙂 Und ich finde deinen Blog zauberhaft. Ich finde deine Entwicklung spitze und es ist beachtlich, dass du in dieser „kurzen“ Zeit auf so viele Leser kommst. Ich finde es sehr schön, dass du eine kleine Kiste hast und deine Freundinnen daran teilhaben lässt. Ich kann das mit Facebook sehr gut verstehen. Aber, da es ja gut ankommt, ist ja alles super!

    LG Christine

    14/01/2017 at 17:55
  • Leave a Reply