Follow:
Lifestyle, Personal

5 einfache Tipps für ein stressfreies Weihnachtsfest!

Weihnachten steht kurz bevor, die ganze Familie kommt zusammen und alle sitzen besinnlich um den Baum und packen Geschenke aus. Vorher wurde noch die perfekt gebratene Weihnachtsgans genossen und nun schwelgen alle in Erinnerungen. So oder so ähnlich stellt sich Jeder das perfekte Weihnachtsfest vor, die Realität sind anders aus: In den meisten Familien und Beziehungen ist das die Zeit, in der am meisten gestritten wird.

Damit aus eurem Weihnachtsfest kein Drama wird, habe ich ein paar einfache Tipps für euch, mit denen ihr Streit unter dem Weihnachtsbaum vermeiden könnt!

1. Schraube deine Erwartungen herunter

Die meisten Streitigkeiten und Stress entstehen, weil unsere Erwartungen an ein perfektes Familienfest nicht getroffen werden. Sei dir direkt bewusst: Es ist nicht schlimm, wenn das Essen ein paar Minuten später auf den Tisch kommt oder der Postbote ein Geschenk nicht rechtzeitig geliefert hat. Es kommt immer anders, als man denkt, also nicht direkt ausrasten, wenn etwas nicht wie geplant läuft.

2. Plane das Weihnachtsfest strategisch durch

Überlege dir mit deinem Partner, wann ihr wo das Fest feiert: Erst zu Schwiegereltern 1 und dann zu Schwiegereltern 2? Oder doch alles bei einem selbst zuhause? Wer bespaßt wann die Gäste und wer kocht in der Zeit? Werden Kinder dabei sein und brauch man deswegen noch etwas Beschäftigung? Geht es in die Kirche? Was wird überhaupt gekocht?  Je mehr ihr vorab plant, desto weniger böse Überraschungen werdet ihr erleben. Ganz wichtig ist die klare Absprache mit dem Partner, der hat nämlich seine ganz eigenen Erwartungen an das Weihnachtsfest. Sprecht über eure Erwartungen und legt die Aufgaben klar fest, im Team übersteht ihr den Familientrubel einfacher ;-D

3. Nicht auf Provokationen anspringen

Das Schwiegermonster nörgelt permanent rum? Die Kinder machen Chaos und der Partner steckt die Küche in Brand? Okay das ist vielleichte ein bisschen spitz formuliert, aber lasse dich von nichts und niemanden provozieren und dir die Weihnachtsstimmung rauben! Lass alle anderen Stänkern und Miesepeterig sein, du stehst drüber und schmeißt Lametta auf die Hater ;-D Spaß bei Seite, es ist wirklich wichtig ruhig zu bleiben und den Streit nicht eskalieren zu lassen, ganz im Sinne von „der Klügere gibt nach“!

4. Das Geschenk gefällt nicht, was nun?

Wenn das Geschenk, welches man gerade ausgepackt hat, absolut nicht gefällt gibtes zwei Möglichkeiten: Entweder man zeigt sein schauspielerisches Talent und liefert eine Oscarreife Perfomance ab, oder man ist ehrlich. Ich bin der Meinung, dass es bei selbstgemachten oder „billigen“ Geschenken okay ist Begeisterung zu heuchlen, denn vor allem bei selbstgemachten Geschenken steckt Gedanke und Arbeit des Schenkers. Ihm vor dem Kopf zu stoßen wäre mies. Man kann das Geschenk dann später besser spenden oder verschwinden lassen ;-D Bei teureren Produkten sollte man dann doch ehrlich sein, dann das Geld könnte man auch anderweitig besser anlegen. Aber nich direkt flappig los motzen wie ein 6-jähriges Kind, sondern es dem Schenker nach der Bescherung ruhig und sachlich erklären, weshalb das Geschenk doch lieber umgetauscht werden sollte. Werdet dabei nicht gemein oder zickig, die Person wollte euch eine Freude bereiten.

5. Kehre vor deiner eigenen Tür

Du willst keinen Streit haben? Dann liefere selber so wenig Anlass dazu wie möglich. Wenn du jemanden anpflaumst, wird dein Gegenüber dies erwidern. Also sprich ruhig und äußere Kritik sachlich und objektiv! Keine Sätze a la „Ich finde das Scheiße von dir…“, sondern lieber „Mir gefällt das so nicht, könnten wir das nicht so und so machen?…“

Wenn ihr auf euch selbst achtet und euere Familie so wenig provoziert wie möglich, habt ihr auch bessere Chancen auf ein friedliches Weihnachtsfest. Ich garantiere, dass niemand Streit an Weihnachten will und wenn man selber die Chancen darauf zurück schraubt oder aus dem Weg geht, dann wird das schon!

Habt ihr vielleicht noch andere Tipps? Wie entgeht ihr dem Feiertagskrach?

Lasst es mich wissen!

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen...

No Comments

Leave a Reply