Follow:
Blogger Tipps

3 gute Gründe wieso Instagram Business Profile auch für Blogger interessant sind!

Mit dem neuen Update von Instagram, kann sich jeder nun ein Business Profil erstellen, oder ein vorhandenen Account umstellen. Dies ist nicht nur für Unternehmen interessant, sondern auch Blogger können von den neuen Features des Instagram Business Profils profitieren. Ich verrate euch 3 gute Gründe, wieso ihr euer Profil direkt umstellen solltet und wie ihr das am einfachsten macht…
Zu erst verrate ich euch, was genau die Neuerungen des Instagram Business Profils sind und wieso ich diese so praktisch finde für uns Blogger. Am Ende des Posts verrate ich euch noch, wie man sein Profil ganz einfach umstellen kann, denn die neuen Accounts sind nicht nur für Unternehmen ein echter Glücksgriff…
 

1. Eure Instagram Statistiken

Bisher musste man Drittanbieter nutzen, um seine Instagram Statistiken sehen zu können, mit dem neuen Business Profil kommen nun die Statistiken direkt von Instagram, diese könnt ihr auch direkt in eurer App sehen. Dort sieht man z.B. welche Bilder gut und welche weniger gut bei den Followern ankommen und an welchen Tag und um welche Zeit eure Follower am aktivsten sind. Man sieht auch, wie viele Leute das jeweilige Bild gesehen haben und wieviele damit interagiert haben (Like oder Kommentar).
Für mich ist das der wichtigste Grund, um auf ein Business Profil zu switchen, denn dadurch kann man seine Inhalte noch besser auf die Follower zu schneiden und weiß wann der beste Zeitpunkt zum posten ist. Wenn ihr eure Statistiken sehen wollt, müsst ihr nur in eurem Profil oben rechts neben dem Zahnrad klicken 🙂 Allerdings habe ich nach einer Wochen das Gefühl, dass die Statistiken nicht immer so ganz richtig sind, am Ende des Textes findet ihr das ausführlich beschrieben. Dort gibt es eine kleine Kritik zu dem neuen Feature.

2. Der Kontakt-Button

In eurem Profil oder auch Bio genannt, findet ihr im Business Profil unter den Followerzahlen einen neuen Kontakt-Button, durch den Follower mit euch direkt in Kontakt treten können. Ihr könnt dort eine Telefonnummer oder auch E-Mail Adresse angeben. Dies ist auch für mich als Bloggerin interessant, so können mich Unternehmen schneller kontaktieren, wenn sie mit mir kooperieren wollen. Ich finde den Button sehr praktisch, dann kann endlich meine E-Mail Adresse aus der Bio verschwinden 😀

3. Beiträge Hervorheben

Ihr wollt, dass euer super tollstes Bild von mehr Leuten gesehen wird? Dann könnt ihr es mit dem neuen Instagram Update ganz einfach hervorheben, also promoten. Natürlich wird dieses Feature nicht kostenlos sein, aber ich denke, dass die Preise da nicht höher liegen als bei Facebook.
Dieses Feature ist für mich bisher nicht sooo interessant, da ich eigentlich keine Werbung schalten will. Aber ich habe es mal kurz getestet und dafür 2€ per Paypal ausgegeben. Dadurch haben ca. 1.000 Leute mehr das jeweilige Bild gesehen, aber es hat nicht dazu geführt, dass ich mehr Follower. Like oder Kommentare bekommen habe.

Wie man das Instagram Business Profil einrichtet…

Als erstes muss man für seinen Blog eine Facebook Page erstellt haben, denn die wird mit dem Instagram-Konto verknüpft. Dann klickt ihr in der Instagram App auf das Zahnradsymbol und wählt „Zum Unternehmensprofil wechseln“ aus. Nun müsst ihr auswählen mit welcher Unternehmenspage ihr euer Instagramprofil verbinden wollt, das geht nur mit den Facebook Pages, bei denen ihr Administrator seid. Im nächsten Schritt wird euch Instagram nach euren Kontaktdaten für eure Follower fragen, diese werden vom eurer Facebook Page importiert, also hattet eure Kontaktdaten dort auf dem neusten Stand. Danach klickt ihr auf „Fertig“ und eurer Unternehmensprofil ist eingerichtet 🙂 Wenn ihr eine Schritt für Schritt Anleitung mit Bildern braucht, kann ich euch diesen Artikel von t3n empfehlen, oder besucht direkt den Blog von Instagram.

Und noch eine kleine Kritik zum Schluss

Nachdem ich das Feature nun eine Woche lang getestet habe, hat es bei mir eher großen Frust hervor gerufen. Ich sehe wieviele Leute meine Bilder sehen, aber nicht interagieren. Außerdem habe ich manchmal das Gefühl, dass die Statistiken nicht richtig funktionieren. Manchmal habe ich eine höhere Beitragsinteraktion, als Bild Views. Das kann ja so auch nicht stimmen, wenn man mein Bild liked oder kommentiert, muss man es ja auch gesehen haben, oder?
Und werdet ihr euer Profil auf ein Business Profil umstellen, oder werdet ihr lieber abwarten?
Was haltet ihr von den Neurungen und Statistiken?
Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen...

9 Comments

  • Reply Katja von Schminktussis Welt

    Ich bin auch am überlegen umzustellen.

    06/09/2016 at 14:18
  • Reply Elle

    Ich habe auch umgestellt – mal schauen, wie die erste Statistik ausfällt!

    06/09/2016 at 21:23
  • Reply Alpini

    ich denke, ich warte mal noch ab. Sabine von http://www.alpini-bayern.de

    06/09/2016 at 22:05
  • Reply Vie

    Oh cool! Den Kontakt-Button hab ich ja schon öfters bei anderen gesehen, aber ich wusste nicht woher man den bekommt 😀
    Das mit den Statistiken ist ja mal cool, ich denke ich werde meinen Account dann auch bald umstellen! 🙂

    xx Vie
    von http://www.viejola.de

    07/09/2016 at 11:21
  • Reply Jessika

    Super Artikel! Ich spiele nämlich schon mit dem Gedanken, fand eine Facebook Seite zum Blog allerdings bisher nicht notwendig.. Ich glaube das Problem mit dem "Beiträge Hervorheben" ist, dass es ja dann auch als Werbung angezeigt wird, was mich persönlich eher abschreckt, etwas zu liken.

    Liebste Grüße

    Jessika
    http://www.jessikafashion.com

    07/09/2016 at 11:21
  • Reply moni_♥

    Habe ich mir auch eingerichtet, bin schon gespannt 🙂 das mit der email ist echt praktisch dann kann meine nämlich auch ausm Profil 😀 wieder toll geschrieben 🙂

    Liebe grüße, Moni.
    http://www.monis-paradise.blogspot.de
    Instagram: @monis_paradise

    07/09/2016 at 11:21
  • Reply Mondprinzessinnenzauber - der Familienblog

    Ich habe mein Profil auch umgestellt und dachte auch schon oft, dass die Statistiken nicht immer stimmen können. Ich hatte auch ein paar Bilder die viele Likes bekommen haben. Aber angeblichen haben es nicht so viele Leute gesehen wie es geliked wurde. Dann habe ich mir auch die Frage gestellt, wie das gehen soll. An sich finde ich es aber trotzdem ganz gut.

    Liebe Grüße Tamy

    10/09/2016 at 17:51
  • Reply Samy

    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    10/09/2016 at 22:51
  • Reply goldpartikel.

    Ich hab's umgestellt, aber noch nicht lange genug um wirklich eine Meinung dazu zu haben 😀 ich warte noch ein bisschen ab.
    Lieben Gruß, Paulina goldpartikel.

    02/10/2016 at 18:03
  • Leave a Reply