Follow:
Blogger Tipps

Tipps &Tricks: Das perfekte Instagram Bild

Das perfekte Instagram Bild ist schon fast eine kleine Wissenschaft für sich und man findet zu dem Thema tausende Tutorials und Tipps online. Natürlich will jeder das perfekte Bild seinen Followern präsentieren. Dabei spielen aber nicht nur Bildkomposition und Bearbeitung eine Rolle. Damit ihr möglichst viele Likes bekommt, muss das Bild auch die Follower ansprechen. Ich habe euch alles wissenswerte zu dem Thema zusammengefasst.

Wusstet ihr, dass Selfies 35% mehr Likes bekommen, als alle andere Bilder? 
Das gleiche gilt auch für Bilder mit niedriger Sättigung.
Wissenschaftler haben sich das Phänomen Instagram vorgenommen und über 1 Millionen Bilder von über 500k Instagramern ausgewertet. Die Ergebnisse finde ich sehr interessant und daraus kann man auch einiges lernen. Selfies bekommen zum Beispiel 35% mehr Likes als Bilder von Gegenständen oder Gebäuden. Lasst es auch nicht zu rund werden auf euren Bildern, denn Instagram Bilder mit vielen eckigen Gegenständen neigen auch dazu mehr Likes zu bekommen. Interessant finde ich aber auch, dass solche Bilder viel weniger Kommentare bekommen. 

Farbe spielt eine wichtige Rolle

Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Bilder mit kühlen Farben beliebter bei den Nutzern sind, als Bilder mit warmen Farben wie Pink, Orange oder Gelb.

Bilder ohne Filter bekommen die meisten Likes, danach folgen Bilder mit den Filtern Willow, Valencia und Sierra. Seit längerem sieht man ja schon, das die meisten Instagramer nur noch Sättigung, Belichtung, Schärfe und Kontrast bearbeiten. Dazu solltet ihr auch wissen, dass Bilder mit weniger Sättigung auch potenziell mehr Likes bekommen, als Bilder mit hoher Sättigung.
Das wohl wichtigste ist aber, dass hellere Bilder bis zu 125% mehr Likes bekommen, als dunklere Bilder. Dieses Phänomen habt ihr wahrscheinlich alle schon bemerkt. Hellere Bilder wirken ansprechender auf das menschliche Auge. Allerdings sollte man die Bilder auch nicht überbelichten, das kann schnell ins Gegenteilige umschlagen.

Die häufigsten Instagram Fehler und wie ihr sie vermeidet

Ihr solltet bei der Bearbeitung euerer Bilder darauf achten, dass die Bilder nicht übersättigt, unterbelichtet, überbelichtet, kontrastlos oder zu kontrastreich sind. Schaut euch nach dem bearbeiten euer Bild genau an, passt es zu eurem Feed oder würde es aus der Reihe tanzen? Ist auf dem Bild alles wichtige zusehen? Außerdem versucht es zu vermeiden den Blitz eurer Kamera zu benutzen! Die Bilder sehen leider oft sehr unschön aus. Macht eure Bilder lieber bei Tageslicht, sucht euch einen Platz nah am Fenster. Ich lege mir zum Beispiel meine Sachen entweder aufs Bett oder rolle meine Klebefolie mit Marmoroptik vor meiner Balkontür aus und fertig ist das mobile Fotostudio 🙂 
Im Baumarkt oder Bastelladen kriegt man neben Klebefolien übrigens auch kostenlose Tapetenrollen (als Testrolle), diese eignen sich auch super als Fotohintergrund. Man kann sie auf ein Stück Holz kleben oder auch auf der Rolle lassen und nach dem Photoshooting die Rollen wieder zusammenrollen. 

Kurz Zusammengefasst

+ Haltet eure Bilder hell, macht sie bei Tageslicht
+ Schaut, ob sie zu eurem Feed passen
+ Mehr Abwechslung durch Klebefolien oder Tapetenreste
+ Benutzt keinen Blitz, kein dunkler Hintergrund
+ Sättigung zurückschrauben, kühle Töne benutzen

Mein Vscocam Feed

Die besten Apps zur Bildbearbeitung

Ich benutze am liebsten Vscocam (SE Filter) und Afterlight zur Bearbeitung meiner Bilder.  Dort kann man alles nützliche einfach einstellen und die Filter sind auch sehr schön. Bei VSCO werden die Bilder praktischerweiser auch in einem Feed in der App gespeichert, so sieht man prima, ob die Bilder auch zu den vorherigen passen.

Wenn ihr mehr zu über die besten Apps für Instagram wissen wollt, dann schaut doch mal bei meinem Blogpost zu dem Thema vorbei. 

#Hashtags

Die Hashtags sind für das Bild genauso wichtig, wie die Bearbeitung. Denn darüber finde die Leute eure Bilder. Benutzt Hashtags, die euer Bild beschreiben. Welche Sachen sind auf eurem Bild? Welche Marken? Das lässt sich alles als Hashtag nutzen. Und dann gibt es noch die spezifischen Hashtags: #Beautyblogger, #Bookstagram, #OOTD. Überlegt euch, welche dieser großen Hashtags zu eurem Bild passen.
Nachdem ich ein Bild geposted habe, checke ich übrigens die Hashtags und like darunter ein paar Bilder, so bekommt ihr auch mehr Likes & eventuell auch Follower.

Und das wichtigste: Bleibt authentisch!

Das wichtigste ist aber: Bleibt ihr selbst! Wenn ihr euch für Bücher interessiert, aber halbherzig Beauty Bilder postet, wird das auf Dauer nicht gut gehen. Findet eure Nische! Was macht euch einzigartig? Auch wenn andere Mädels nichts zu dem Thema posten, heißt es nicht, dass andere Leute die Bilder auch nicht interessant finden. Macht das, was euch spaß macht und postet nicht nur helle Bilder, weil alle anderen das auch machen. Ihr seid keine Lemminge ;-D

Habt ihr noch irgendwelche Geheimtipps? 

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen...

13 Comments

  • Reply Julia

    Sehr toller und wirklich hilfreicher Post! Danke für die Tipps 🙂

    Love, Julia
    http://www.sere-ndipity.blogspot.de

    22/04/2016 at 18:08
  • Reply Ni Na

    Gern geschehen 🙂 Freut mich, dass er dir gefällt:)

    22/04/2016 at 20:38
  • Reply Caliope Couture

    Sehr cooler Post! Die Studien, die es mittlerweile zu Instagram gibt, kannte ich noch gar nicht. Immerwieder interessant.
    Liebe Grüße,
    Christina ♥ https://caliope-couture.com

    23/04/2016 at 12:17
  • Reply Jimena

    Sehr tolle und hilfreiche Tipps, vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    24/04/2016 at 20:16
  • Reply Ni Na

    Ja fand die Studie echt interessant, da gab es vor Monat mal in der NEON einen ganz ausführlichen Artikel zu 🙂 Und vielen lieben Dank fürs Feedback!

    24/04/2016 at 20:19
  • Reply Ni Na

    Danke für dein liebes Feedback! 🙂

    24/04/2016 at 20:19
  • Reply Katharina

    Toller Beitrag!
    Ich nehme mir schon seit längerem vor dem Baumarkt einen Besuch abzustatten und mir Tapeten und Folien zuzulegen, weil es doch oft schwierig ist einen schönen Untergrund zu finden, der einfach so in der Wohnung vorhanden ist und auch noch ins perfekte Licht buchstäblich gerückt werden kann.
    Der Tipp mit dem Liken der Bilder mit dem gleichen Hashtag war mir neu, werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Katharina

    29/04/2016 at 11:55
  • Reply bknicole

    Gerade die Studienergebnisse fand ich sehr interessant. Das helle Bilder besser ankommen, als dunklere, habe ich auch schon gehört und kann das persönlich auch gut nachvollziehen, da sie mir selbst auch besesr zusagen und auch schöner wirken. Abseits davon mache ich mir aber gar nicht unbedingt so viele Gedanken um meine Bilder, ich möchte einfach das sie authentisch wirken und einen Einblick in mein Leben geben. Das ist nunmal nicht immer unbedingt perfekt und somit mag ich mittlerweile eher ehrliche Einblicke, als Bilder, bei denen man merkt, dass da erstmal sehr lange das perfekte Bild inszeniert wurde.

    29/04/2016 at 12:05
  • Reply Ni Na

    Ohja das kenne ich, deswegen hatte ich mir die Marmorfolie zugelegt 🙂 Wenn ich jetzt auch bald ausziehen werde, werde ich mir die auf Holzplatten kleben und mir noch ein paar mehr zu legen 🙂

    Wenn man die Bilder mit den gleichen Hashtags liked, kannst du davon ausgehen, dass die anderen Leute, die ähnliche Bilder hochgeladen haben, auch deine mögen könnten. Mir bringt das immer ein paar extra Likes und Kommentare ein 🙂 Kommentare sind sogar noch effektiver, vor allem bei kleinen Instagram Accounts, die sind häufig neugierig, wer da gerade kommentiert hat 🙂

    29/04/2016 at 12:41
  • Reply Ni Na

    Eben, wenn alles nur gestellt ist, merken dass die Follower nämlich auch und dann erntet man schnell mal einen Shitstorm. Man muss dabei immer authentisch bleiben, sonst bringt auch die schönste Bildkomposition und -bearbeitung nichts.

    29/04/2016 at 12:43
  • Reply Iris

    Hallo 🙂 echt toller Beitrag, ich lese diese Socialmediatipps echt gerne! danke:)
    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend,
    Iris

    29/07/2016 at 10:48
  • Reply Dani_Nanaa

    Hey Liebes♥

    tolle Tipps.

    XXX DANI XXX

    http://www.daninanaa.com

    30/08/2016 at 18:46
  • Reply Josy

    Toller Tipp mit der Klebefolie…da muss ich im Baumarkt mal genauer hinschauen �� Ich habe mir jetzt ein paar Stoffe gekauft, um Photos zu machen, z.B Organza und Satin in creme und apricot

    29/11/2016 at 18:30
  • Leave a Reply