Follow:
Blogger Tipps

SEO-Tutorial für Blogs – SEO leicht gemacht!

Du willst, dass dein Blog bekannter wird? Dass deine Blogposts besser bei Google gefunden werden? Dann solltest du deinen Blog SEO fit machen! Ich habe euch alles wichtige dafür leicht verständlich aufgeschrieben 🙂
SEO? Hä? Wieso ist das wichtig für meinen Blog? SEO bedeutet Search Engine Optimization, das heißt, ihr optimiert euren Blog/Website für Suchmaschinen. Es ist sehr wichtig, dass ihr eure Website oder Blog SEO fit macht, denn davon hängt ab, wie Google eure Blogposts in der Suche anzeigt. Je besser eure Keywords, desto besser werdet ihr gerankt und das bedeutet mehr Besucher für euren Blog.  Ich erkläre euch nun Schritt für Schritt, was ihr dafür tun müsst. Zur Einführung kann ich euch auch den offiziellen SEO-Guide von Google  empfehlen.  

Die richtigen Keywords finden

Wenn ihr einen neuen Text posten wollt, solltet ihr Keywords verwenden, die andere Suchen würden. Ihr schreibt zum Beispiel eine Parfüm Review, da liegt es nah zum Beispiel diese Wörter zu benutzen: Review, Erfahrungsbericht, Parfüm, (Parfüm Name), (Marke des Parfüms).
In eurem Text solltet ihr diese festgelegten Keywords benutzen, die sind quasi wie Hashtags auf Instagram. Aber sie sollten maximal 5% des ganzen Textes ausmachen. Denn eure Website/Blog wird von Google Bots gescrolled, diese suchen nach euren Keywords. Wenn ihr zu viele benutzt, um möglichst weit oben in der Google Suche zu landen, merkt der Bot das sofort! Der ist wirklich ein schlaues Kerlchen und deswegen verbannt er euch zur Strafe eventuell ganz weit nach hinten, weil ihr quasi spamt. Wichtig ist der Inhalt! Qualität vor Quantität 🙂 Wenn ihr diesen Tipp beherzigt, braucht ihr keine Angst vor den Bots haben 😉 Wenn ihr richtig Keyword Analyse betreiben wollt, könnt ihr euch auch kostenlos bei Google Adwords anmelden. Das Programm ist zwar eher für Werbekunden ausgelegt, aber dem Google Adwords Keyword Planner kann man auch einfach nur Keywords analysieren. Ihr könnt z.B. ein Keyword wie Parfum eingeben und euch dann von Google anzeigen lassen, welche Phrasen damit in Verbindung gesucht werden. Das könntet ihr theoretisch auch nur mit der Google Suche machen, ihr tippt ein Wort ein und lasst euch dann die Vorschläge von Google anzeigen. Während ihr einen Blogpost schreibt solltet ihr also diese Keywords benutzen, wichtig ist auch, dass ihr eurem Post eine gute Headline gebt, am Besten benutzt ihr darin schon die besten Keywords. Im Fall der Parfum Rezension würde ich z.B. „Parfum Review: Coco Noir von Chanel“, nehmen. Denn diese Headline ist für die Googlebots für alle Suchanfragen mit ähnlichen Phrasen nun interessant. Dies hilft euch besser gerankt zu werden. Bei Blogger könnt ihr außerdem den Permalink eures Blogposts ändern, wenn ihr ihn noch nicht veröffentlich habt. Den ein aussagekräftiger Link hilft den Bots ebenso euren Blog/Website einzuordnen.

Metatags verwenden um euren Blog zu beschreiben

Außerdem können euch Metatags helfen. Wenn ihr eine normale Website habt, fügt ihr diese unsichtbar auf eurer Website ein, ihr könnte diese per Code für jede eurer Seiten einzeln anpassen oder allgemeine Tags angeben. Diese Codes sind unsichtbar und werden nur von den Bots gefunden. Wie ihr diese einfügen könnt, könnt ihr ganz einfach googeln.
Ihr habt einen Blog bei Blogspot? Dann ist das richtig easy, ihr könnt, während ihr einen Post schreibt im rechts unter Post-Einstellungen auf „Beschreibungen für Suchmaschinen“ klicken und dort eure Metatags einfügen. Diese sollte aber auch zum Blogpost passen.  In euren Einstellungen könnt ihr ähnlich wie bei einer normalen Website ebenfalls Metatags für euren kompletten Blog anlegen, dazu geht ihr auf eure Blog Einstellungen -> Sucheinstellungen -> Metatags, dort tragt ihr nun die Tags, die euren Blog beschreiben ein. Zum Beispiel: Lifestyle, Beauty, Books… Alles was mit eurem Blog zutun habt. Wenn ihr auf Deutsch schreibt, solltet ihr deutsche Tags verwenden. Und natürlich solltet ihr eingeschaltet haben, dass ihr von Suchmaschinen gelistet werden wollt, sonst bringen auch die besten Keywords und Metatags nichts. Tipp: Es sieht übrigens schöner aus, wenn ihr die Tags nicht einfach aneinanderreiht, sondern draus einen zusammenhängenden Text schreibt, denn damit wird euer Post in der Google-Suche angezeigt und das sieht dann für den potenziellen Leser natürlich schöner aus.

Unterschied von Keywords und Metatags

Keywords sind die Wörter, die ihr in euren Texten verwendet und die euer Leser sehen und suchen kann. Metatags werden von den Suchrobotern benutzt, um eure Website in der Google Suche zu platzieren, diese werden nur vom Bot wahrgenommen, eure Leser können diese nicht sehen. Kleine Zusammenfassung: 1. Überlegt euch Keywords und verwendet diese 2. Legt Metatags für euren Blog/Website und Blogpost fest 3. Qualität vor Quantität, übertreibt es nicht mit den Keywords 4. Überlegt euch gute Überschriften 5. Eure Website/Blog sollte eine klar strukturierte Sitemap haben 6. Benutzt Wörter in den Permalink 7. Habt Geduld!
Wenn ihr diese Schritte befolgt, wird das eurem Blog helfen bekannter zu werden. Natürlich kann man auch noch weiter in das Thema SEO eintauchen und man hat noch mehr Optionen um den Blog/Website zu optimieren, aber dies sind die leichtesten Schritte, die Jeder von euch an seinem Blog anwenden kann, ohne große Programmierkenntnisse zu besitzen 🙂 Ihr braucht auch etwas Geduld, denn die Bots müssen euren Blog/Website scrollen, die Häufigkeit, hängt davon ab, wieviel ihr auf eurem Blogpostet, wenn ihr nur einmal im Monat einen neuen Post veröffentlicht, wird der Blog seltener gescrcolled, als der von Jemanden, der mehrmals die Woche etwas postet. Es kann schonmal ein halbes Jahr dauern, bis ihr Ergebnisse sehen könnt. Aber dann werdet ihr mehr Klicks bekommen 🙂
Wenn ihr noch Fragen habt, schreibt mir einen Kommentar =)
Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen...

6 Comments

  • Reply Andrea

    Ich danke dir von ganzem Herzen für diesen Post!
    Du hast das ganz toll erklärt und mir wirklich weiter geholfen und machst deine Sache mit SEO eindeutig richtig da ich diesen Blogpost über Google gefunden habe 😉
    Liebe Grüße Andrea

    15/04/2016 at 16:40
  • Reply Ni Na

    Juhu <3 Das ist ja mal ein tolles Lob 🙂 Freut mich, dass ich dir helfen konnte :-*

    15/04/2016 at 16:42
  • Reply Leni

    Super hilfreich, ich verwende die Beschreibungen für Suchmaschinen zwar manchmal, werde das jetzt aber mal häufiger tun 🙂
    Liebe Grüße 🙂

    29/09/2016 at 11:55
  • Reply Julia Gutmann

    Ich finde das hast du super erklärt. Hab einen schönen Samstag. XO Julia http://fashionblonde.de

    12/11/2016 at 8:03
  • Reply Stephi

    Wirklich ein toller Überblick über das Thema Jetzt habe auch ich endlich mal den Unterschied zwischen den Keywords und den Tags verstanden

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

    26/12/2016 at 15:50
  • Reply Sassi

    Tolle Tipps 🙂 Allerdings würde ich mich für ein Tutorial für Fortgeschrittene freuen *_*
    Liebste Grüße
    Sassi

    26/12/2016 at 18:42
  • Leave a Reply